Leistungen

Wir bieten von der Beratung zu Fördermöglichkeiten oder Berechnungen für Neubau und Sanierungen oder die Einführung von Managementsystemen oder Versorgungskonzept eines gesamten Industriestandorts bis zur Auslegung von Eigenerzeugungsanlagen wie zum Beispiel Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung alles an, was mit dem Thema Energie zu tun hat – eben interdisziplinär.

 

Wir bieten Beratung, Planung und Umsetzungsbegleitung in den Bereichen:

  • Versorgungskonzepte für bestehende und geplante Prozesse/Standorte
    z. B. gekoppelte Erzeugungsanlagen
  • Eigenerzeugung von Strom, Wärme und Kälte
    z. B. KW(K)K Kraft-Wärme(-Kälte)-Kopplung
  • Begleitende Einführung und dauerhafte externe Begleitung von Managementsystemen
    z. B. DIN EN ISO 50001, DIN EN ISO 14001, EMAS
  • Dienstleistungen zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften
    z. B. EDL-G, SpaEfV, EnEV, EEWärmeG, EnSTransV etc.
  • Förderprogramme
    z. B. KfW, BAFA etc.
  • Energieeffiziente Nicht-Wohngebäude (NWG)
    z. B. simulationsgestützte Berechnungsverfahren
  • Schulung Nutzerverhalten
  • Energieberatung
  • Vorträge

Planungsleistungen für ...

  • ... Elektrotechnik
  • ... Lüftungs- und Klimatechnik
  • ... Sanitär
  • ... Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK)
  • ... die Versorgung von Prozessen
  • ... Absaugung von Prozessluft
  • ... die Nutzung von Abwärme
  • ... neue und die Optimierung bestehender Systeme

 

Exemplarische Darstellung einer Interdisziplinären Lösung

Ursprüngliche Aufgabenstellung des Kunden:

  • Optimierung der Energieeffizienz einer Waschanlage für Metallteile

Vorgehensweise:

  • Mittelfristige Planung: Bei einem Vorgespräch wurde die Entwicklung der kommenden 5 Jahre betrachtet, um eine Erhöhung oder Reduzierung der Kapazitäten in die Lösung miteinfließen zu lassen.
  • Ist-Aufnahme: Zunächst wurden unter Einbindung des Waschanlagenherstellers und mit Hilfe von Messtechnik die tatsächlichen Energiemengen für den Prozess ermittelt.
  • Konzept: Versorgung der Waschanlagen über ein BHKW bei gleichzeitiger Kühlung der Waschhalle über Absorptionskälte

Vorteile nach Umsetzung:

  • Reduzierung der elektrischen Heizleistung für die Waschanlagen
  • Reduzierung der elektrischen Leistung für die Kühlung der Waschhalle
  • Reduzierung des Fremdbezugs an Strom durch Eigenerzeugung über BHKW
  • Erhebliche Steigerung des Wirkungsgrads der eingesetzten Energieträger
  • Signifikante Reduzierung des CO2-Ausstoßes
  • Statische Amortisation: ca. 5 Jahre